Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Bergwelt Hotline

Neues seit Winter 2016/17 in St. Anton

Skigebiete am Arlberg werden erweitert 

Von Zürs aus führt die Trittkopfbahn I zur neuen Zwischenstation, von wo aus Skifahrer entweder weiter zur neuen Bergstation der Trittkopfbahn II gelangen oder mit der neuen Flexenbahn zur Alpe Rauz in Stuben. Hier lädt die ebenfalls neue Albonabahn II zur Weiterfahrt in Stuben ein. Zudem können Skifahrer ganz bequem die Skigebiete in St. Christoph und St. Anton erkunden. So ist nun jedes Ziel im Arlberger Skigebiet schnell, einfach und bequem erreichbar – St. Anton und St. Christoph, Stuben, Zürs, Lech, Oberlech sowie Schröcken und Warth


Im größten zusammenhängenden Skigebiet in Österreichs stehen den Wintersportlern 305 km Skiabfahrten und 87 Lifte und Bahnen zur Verfügung. Das garantiert ein schier unendliches Skivergnügen!

» Mehr Informationen finden Sie hier.


In Planung - Skigebietszusammenschluss St. Anton/Kappl


Es wurde ebenfalls grünes Licht gegeben für den Skigebietszusammenschluss St Anton und Kappl gegeben. Durch das Projekt sollen die beiden Skigebiete "Rendl" (St. Anton am Arlberg) und "Dias Alpe" (Kappl) mit zwei neuen Bahnen und drei neuen Pisten zusammengeschlossen werden. Im Zuge dieses Bauvorhabens werden auch Maßnahmen zur Sicherung von Lawinen und die Erweiterung der Beschneiungsanlage "Rendl" nötig. Der Baubeginn steht noch nicht fest.